UWG Marienheide Kreuzgartenweg 7 51709 Marienheide
UWG Marienheide Unabhängige Wählergemeinschaft Seit über 30 Jahren aktiv für den Bürger tätig UWG Marienheide Unabhängige Wählergemeinschaft Seit über 30 Jahren aktiv für den Bürger tätig
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, am 13. September 2020 sind wieder Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen. Sie entscheiden durch Ihre Wahl, wie sich Marienheide in den kommenden 5 Jahren verändern und entwickeln wird. Sachpolitik betrifft uns alle, die wir alle gemeinsam beeinflussen können.
Die UWG Marienheide wendet sich an jeden, dem es um das Wohl der Gemeinde und ihrer Bürger geht, der nicht möchte, dass über die Köpfe der Bürger hinweg entschieden wird, der möchte, dass die Bürger bei Planungen viel früher einbezogen werden, der Missstände sieht und sie beim Namen nennt, der erwartet, dass mit Steuergeldern und Abgaben sparsam und gewissenhaft umgegangen wird.
Die wichtigsten Grundsätze der UWG Marienheide sind: Kommunalpolitik gehört nicht hinter verschlossene Türen! Kommunalpolitik sollte sachorientiert und ohne Parteibrille erfolgen! Kommunalpolitik sollte Bürgermeinungen mehr Raum geben!
Unsere Themen für die Legislaturperiode 2020 – 2025: 1 . Ausbau von Fremdenverkehr Der Fremdenverkehr ist die Chance für Marienheide. Wir setzen uns dafür ein, dass den beiden Talsperren Lingesee und Bruchersee viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Für Tagestouristen, aber auch für die, die einmal länger Urlaub machen möchten. Hier fehlen Übernachtungsmöglichkeiten wie z. B. eine Pension. wir wollen eine gezielte Entschärfung von Gefahrenstellen für Radfahrer (Kreisel in Müllenbach) wir wollen eine ordentliche Beschilderung, Sanierung der Rad- und Wanderwege wir wollen eine Anbindung der Rad- und Wanderwege an die umliegenden Ortschaften 2 . Wohnen und Leben in Marienheide Auf die unterschiedlichen Wohnbedürfnisse von Singles, junger Familien oder der älteren Generation muss der zukünftige Wohnraum angepasst werden. Gute Konzepte sind hier gefragt und erhalten unsere volle Unterstützung. wir wollen familiengerechtes Wohnen von „Jung und Alt“ unterstützen wir wollen neue Wohngebiete fordern und fördern wir wollen Angebote für Kinder und Jugendliche fordern und fördern wir wollen eine Aufwertung und Überprüfung der bestehenden Spielplätze in Wohngebieten wir wollen eine verbesserte Anbindung der kleineren Dörfer an den regionalen Busverkehr wir wollen den Ausbau der RB 25 zur S-Bahn unterstützen
Ø Ø Ø Ø Ø Ø Ø Ø Ø
3. Familie / Kinder / Senioren Im Mittelpunkt der Kommunalpolitik müssen grundsätzlich die Bürgerinnen und Bürger stehen, deshalb fordern wir eine bürgernahe und soziale Familienpolitik. Ohne soziale Gerechtigkeit und Bürgernähe kann unserer Meinung nach Politik nicht funktionieren. Nach unserem Verständnis gehören neben der Stärkung der bürgerschaftlichen Mitwirkung auch die Bereiche Kultur, Sport und Freizeit. wir wollen Schulen fördern und uns keine DENKVERBOTE von anderen Parteien auferlegen lassen wir wollen Digitalisierung endlich anfassen nicht nur REDEN wir wollen das Ehrenamt fördern wir wollen Begegnungsstätten für „Jung und Alt“ wir wollen mehr Freizeitangebote für alle Generationen
Ø Ø Ø Ø Ø
4. Kaufkraft und Arbeit in Marienheide HALTEN und STÄRKEN wir wollen den Einzelhandel und die Gastronomie gezielt unterstützen wir wollen neues Gewerbe und Gewerbeflächen fördern wir wollen die Abwanderung von Firmen verhindern wir wollen den Heier Platz als weiterhin wichtigen Parkplatz umgestalten und z.B. neu einbinden durch die seinerzeit vorgestellte „Variante C“ aus dem neuen Kreisverkehr Scharderstr./ Leppestr. kommend auf den Heier Platz
Ø Ø Ø Ø
Die UWG Marienheide wird daher weiterhin eine von Parteirichtlinien unabhängige und dabei BÜRGERNAHE Sachpolitik betreiben. Wir bitten Sie daher um Ihre Stimme in Ihrem Wahlbezirk für die UWG Marienheide