UWG Marienheide Kreuzgartenweg 7 51709 Marienheide
UWG Marienheide Unabhängige Wählergemeinschaft Seit über 30 Jahren aktiv für den Bürger tätig UWG Marienheide Unabhängige Wählergemeinschaft Seit über 30 Jahren aktiv für den Bürger tätig

30 Jahre UWG

Bei einem der letzten Zusammenkünfte der UWG wurde noch einmal an das über 30jährige Bestehen der UWG Marienheide erinnert. Für die Jüngeren von uns stellte sich natürlich die Frage: Warum wurde die UWG überhaupt in Marienheide gegründet? Klare Antwort: Man wollte dem „Filz und Klüngel“ ein Ende setzen. Zurückblickend erinnerten sich die Gründer noch sehr gut daran, dass zum damaligen Zeitpunkt ein Aufschrei durch den Rat ging. Man wurde belächelt, wer war denn schon die UWG und was wollten die? Und dann noch im Rat mitmischen? Sehr schnell wurde klar, die UWG kam in den Rat. Und das über 30 Jahre lang durchgängig mit 2 bis 4 Ratsmitgliedern. Die Devise: unabhängig, frei von Parteibuch, die Interessen der Bürger vertreten, das brachte uns die Stimmen. Zuhören statt bevormunden, ein Ziel, welches bis heute aktuell ist und zählt. Von Anfang an war es ein Anliegen der UWG, Entscheidungen der Kommunalpolitik öffentlich zugänglich zu machen. Transparenz für die, die es betraf und nicht nur zu Öffnungszeiten des Rathauses. So waren die UWGler die Ersten, die mit einem eigenen Schaukasten, über wichtige Mitteilungen und Beschlüsse des Rates informierten. 30 Jahre sind eine lange Zeit und viel ist passiert. Alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Deshalb erinnern wir hier nur an ein paar Punkte: Die UWG hat verhindert, dass die Firma Beral die Klosterstraße gekauft hat, um auf dieser eine Filteranlage zu bauen Die UWG hat verhindert, dass auf der Herrmansbergstr. ein Altenheim und ein Friedhof entsteht (noch heute lobt der Bürgermeister, dass man Marienheide hier vor einem „Millionengrab“ bewahrt hat) Und das Projekt „Bürgerentscheid“ (Neugestaltung des Ortskerns) hat gezeigt, Marienheide braucht kritische Stimmen im Gemeinderat, um die Anliegen und Bedürfnisse der Bürger erfolgreich durchzusetzen. Bei der letzten Wahl 2014 lag die UWG stimmenmäßig an 3. Stelle (noch vor FDP, Grünen und Linken), obwohl durch die gleichzeitige Europawahl, diese Parteien öffentlich- wirksame Aufmerksamkeit erhielten. Im September steht nun die nächste Wahl an: Schenken Sie uns auch weiterhin Ihr Vertrauen, den „alten“ wie auch den „neuen“ Kandidaten. Wir wollen auch weiterhin mit Herz und gesundem Menschenverstand „Ihr Sprachrohr“ in Marienheide sein. Über 30 Jahre lang arbeit die UWG unabhängig und steht für konstruktive Denkansätze aus der Bürgerschaft, um für Marienheide die besten Lösungen zu finden, losgelöst von Bundes- und Landespolitik. Einiges wurde auf den Weg gebracht aber es warten noch viele Aufgaben auf uns.